SKIFEST der grossen Hoffnungen

Bei den WM-Vorgaben halten sich die Swiss-Ski-Leader bedeckt. Doch klar ist: realistische Medaillenchancen bestehen in mehreren Disziplinen. MEHR



WIR WOLLEN WIEDER IN DER CHAMPIONS LEAGUE SPIELEN


Im April organisiert er zum zwanzigsten Mal das Snowpenair auf der Kleinen Scheidegg. Er überrascht nicht nur an diesem Event mit immer neuen Superlativen. Urs Kessler, der CEO der Jungfraubahnen, ist vor allem ein Kämpfer. Noch immer verhindern Einsprachen die Realisierung der V-Bahn, ein für die Region sehr wichtiges Projekt. Urs Kessler gibt nicht auf – im Gegenteil, wie er im Gespräch mit Snowactive verspricht. MEHR



LES 4 VALLÉES - GRENZENLOS

Die Region 4 Vallées, mit Verbier als Mekka des Freerides, bietet Schneesportlern unendlich viele Möglichkeiten. Laut Eric A. Ballet, CEO von Téléverbier, kommen alle auf ihre Kosten, unabhängig von ihrem Fahrkönnen. Und auch die Preise scheuen keine Konkurrenz. Ein Platz auf dem Podium des «Best Ski Resort» sollte nur noch eine Frage der Zeit sein. MEHR



5 TAGE 4 HÜTTEN - Skitourenvergnügen à discrétion.

Vor wenigen Jahren haben sich die Gastgeber der vier Hütten an der Haute Route Graubünden der Skidurchquerung vom Julier – zum Flüelapass, zusammengetan und alle Informationen zur Tour neu aufgearbeitet. Dazu gehört die Beschreibung verschiedener Varianten. So haben auch wir unsere persönliche Version begangen. Ein paar Eindrücke.. MEHR



Einfach Spitze

Der White Elements Snowpark in Grindelwald ist mit zwei verschiedenen Parks, der neuen Halfpipe und dem Audi Skicross die Nummer eins in Sachen Freestyle im Berner Oberland. Einfache Boxen und Sprünge im Beginner Park am Oberjoch, Airtime in der Halfpipe oder grosse Sprünge im Advanced Park Bärgelegg – Flow, Kreativität und «Good times» gehören im White Elements Snowpark zur Tagesordnung… MEHR



Safety first

Ski- und Snowboardfahren gehören nach wie vor zu den beliebtesten Sportarten in der Schweiz. Jahr für Jahr sind ca. 2,5 Millionen der Einwohner – zumindest gelegentlich – mit Skis und rund 370 000 mit dem Snowboard auf den Pisten unterwegs. Entsprechend rangiert der alpine Wintersport auch in den Statistiken zur Häufigkeit der Sportunfälle relativ weit vorn. Betrachtet man die Folgekosten der Unfälle, rutscht der alpine Wintersport in der Rangliste ganz nach oben. MEHR